Mit Ihrer Unterstützung einer #Dirndlkoalition signalisieren Sie allen Wähler_innen, dass nicht nur Wahlprogramme und Einzelpersonen, sondern vor allem eine moderne, zukunftsgewandte Zusammenarbeit nach der Wahl wichtig sind. Und Sie signalisieren ÖVP, Grünen und NEOS, dass Sie sich von ihnen eine vernünftige, reform- und inhaltsorientierte Regierungskooperation erwarten. Siehe auch unsere Seite mit den Koalitionsvarianten.

Initiative Schwarz-Grün-Pink

  

Wenn Sie eine Schwarz-Grün-Pinke Koalition unter den gegebenen Umständen für die beste Alternative in Österreich halten, wählen Sie am 15. Oktober die Liste Kurz, die Grünen oder NEOS und unterstützen Sie diese Initiative.

[your signature]

Mit Freund_innen teilen:

   

Unterzeichner_innen

Roland Pirker, Ulli Mülleder , Marcel Repkofsky, Monica Fokkelman , Andreas Kresbach, Konrad Schweigler, Maximilian Reiterer, Klaus—Dieter Winkler, Thomas Josef Melcher, Daniel Bechter, Carmen Schlager, Peter Gottsbachner, Leonidas Kolovos, Claudia Buchanan, Franziska Lippert, Gerald Berger, Michael Kaisergruber, Elke Bandzauner, Simon Heinisch, Gerhard Breitenecker, Anna Beiglböck , Felix Illmer, Jürgen Griessler, Florian Wagner, Peter Marboe, Christa Reichlin - Meldegg, Kerstin Heidecker, Rudi Raß, Simon Schwarz, Maria König-Eichhorn, Veronika Lippert, Eva Marschall, David Rezac-Kowald , Werner Aschenbrenner, Katharina Miller, Dorothea Demmer, Simon Naschberger, Theresa Stadlmann, Markus Leitner, Florian Rainer, Hannes Stoiser, Peter Müller-Pellet, Monika Kolovos, Philipp Steiner, Alexandra Chirita, Franz Moisi, Gerhard Brunelik, Katharina Böhler, Jakob Friedl, Karen Mattner, Teresa Feith, Franz Schwarzinger, Paul Burger, Konstantin Badura, Christopher Meixner, Carl Voigt-Firon, Markus Meisl, Tobias Herzl, David Lehner, Matthias Radakovits, nora breitenecker , Stephanie Kilian, Julian Breitenecker, Florian Richter, Petra Fabian, Maria Barek, Josef Trauttmansdorff, alexandra trauttmansdorff, Wolfgang Auinger, Gregor Stadler, Günther Moser, Mathias Rohla, Stani Winterer, Daniela Kratz, Elisabeth Benedikta Seidl, Georg Schubbauer, Michaela Dötzlhofer, Christa Zauner, Elisabeth Schmuck, Andrea Klambauer, Paul Klepeisz, Markus Gull, Karoline Perchthaler, Johannes Schenk, Richard Mitas, simone miller-aichholz, Gerfried Koch, Peter Hofmarcher, Waltraud Kastl, Markus Engelberger, Gert Kunze, Nathalie Urban, Elisabeth Mayrhofer, Wolfgang Speiser, Iris Haschek, Dominik Kirchdorfer, Christopher R. Parr, Claus Fischer-See, Anna Maria Pichler, Christian Speiser, Michael Wagner, Doris Fischer-See, Daniel Ferstl, Anton Philipp Revertera, Martin Baumgartner, Michaela Revertera, Lorenz Coudenhove Kalergi, Natalie Demblin Ville Canon , cordula batthyany, Georg Khoss, Peter Rettinger, Lucie Tyszkiewicz, Gernot Pruschak, martin seitl, Anna Eder, Daniela Philipp, Clemens Lothaller, Andreas Hörmann, pierre lopper, Claudia Stockert , Herwig Braun, Alexander Ehrmann, Clara Marboe, Marie-Therese Waldl, Dominik Neuwirth, Sebastian Marboe, Gerald Gruber, Tobias Marboe, Thomas Hahn, Moritz Waldstein, Josef Dengler, Roland Marouschek, Pia Thurnher, Isak Schneider, Martin Thurnher, Mathias Miller-Aichholz, Michael Kaiser, Sophie Ströhle, Bernhard Schedelberger, Jakob Schmidtmayr , Valentina Marboe, Christine Braun, Bernhard Rögner, Kornelia Kopf, Wenzel Waldstein, Claudia Rögner, Martha Irschik, Sabine Marboe, Sophie Mensdorff-Pouilly , Antonis Stachel , Johanna Kandel-Manndorff, Johannes Thun-Hohenstein, Ines Friedlmayer, Alexandra Maydell, Teresa Pagitz, Maria Blumencron, Uwe Trummer , Roland Bamberger, hannah wundsam, Claudia Satke, Paul Möslinger, Christoph Müller, Hannes Jöbstl, Clemens Schuster, Helene Gratzer, Dominik J. Berghofer, Michael Schachinger, Regina Rausch, Patrick Green, Franz Fischler, Elisabeth Frisch, Radmila Schweitzer, Kurt Krameß, Isabelle Krause, Christian Strobl, Hartmut Schmidtmayr, Andreas Braun, Peter Neusser, Sebastian Plitzner, kristine probst, Raphaela Toncic-Sorinj, Tino Heinze, Theresa Walla, Florian Kastenberger, moriz piffl, Robert Kastl, Stefan Friedl,

Unterstützer_innen

Ich unterstütze Schwarz Grün Pink, weil …

… ich die ÖVP wählen will, aber auch eine FPÖ in der Regierung um jeden Preis verhindern möchte! In Kombination mit Neos und Grünen verhindern wir diesen Rechtsruck!
Nathalie Urban

… das die vernünftigste, zukunfts- und lösungsorientierteste Form der Zusammenarbeit für die Zukunft Österreichs ist!
Gert Kunze

… dadurch aus heutiger Sicht die höchste Wahrscheinlichkeit auf Innovationsgeist, gepaart mit Menschlichkeit und pragmatischen, lösungsorientierten Entscheidungen und Handlungen in unserem Parlament besteht. Bitte belehrt mich keines Besseren!
Markus Engelberger

… ich mir davon viele neue gute Ideen und deren Umsetzung erhoffe.
Waltraud Kastl

… damit endlich was weitergeht und sowohl die Wirtschaft und die Arbeit und die Umweltthemen vertreten sind.
Peter Hofmarcher

… viel zu große Herausforderungen auf uns warten, um sie diese Populisten zu überlassen.
Gerfried Koch

… alle drei obengenannten Parteien meinen politischen Ideen entsprechen und alle drei gut zusammen arbeiten könnten !
Simone Miller-Aichholz

… Kurz braucht ein Korrektiv. Schwarz-Rot wäre wohl verheerend und an Schwarz-Blau mag ich gar nicht denken. Sollte es sich ausgehen, wäre das wohl die beste Koalition, die sich zum momentanen Zeitpunkt denken ließe.
Johannes Schenk

… es Veränderung braucht!
Karoline Perchthaler

… ich mich noch nicht festgelegt habe, aber bestimmt eine dieser Parteien wählen werde und eine tatsächliche Koalition dieser gut fände!
Paul Klepeisz

… zukunftsorientierte Politik in die Umsetzung kommt.
Andrea Klambauer

… es die perfekte Kombination für ein modernes, sauberes und pro-europäisches Österreich ist!
Elisabeth Schmuck

Ich unterstütze Schwarz Grün Pink, weil …

… das die beste Alternative für Österreich ist
Lucie Tyszkiewicz

… mir zumindest zwei Farben gefallen und eine bestimmte Farbe verhindert wird. Die Chance auf eine „neue“ Politik wäre gegeben.
Peter Rettinger

… es keinen Rechtsruck in Österreich geben darf. Wirtschaftsstandort und Nachhaltigkeit fördern, für unsere Zukunft und die unserer Kinder!
Cordula Batthyany

… ich in jedem Fall Kurz meine Stimme gebe. Blau zu wählen oder zu unterstützen ist nicht tragbar. Blau wählen ist geschmacklos! Deshalb ist alles, was das verhindert, zu unterstützen! Bravo zu dieser Initiative!
Natalie Demblin Ville Canon

… Österreich braucht die besten Inhalte von Schwarz-Grün-NEOS. Mein Wunsch ist, dass sich die Mitte zusammenfindet und Extremen (auch ihrer eigenen Wahlprogramme) keinen Platz lässt. Es muss ein Miteinander von Mensch und Wirtschaft geben können! Und einen neuen Aufbruch zu weniger Bürokratie und Gesetzesabbau.
Martin Baumgartner

… ich mir diese Variante wünsche.
Daniel Ferstl

… ich es unter derzeitigen Gegebenheiten als die beste Lösung sehe und mir eine Regierung unter Mitwirkung der Blauen unerträglich erscheint.
Anna Maria Pichler

… diese Konstellation am ehesten die Chance eröffnet, eine andere politische Kultur zu leben, Sachpolitik vorbehaltslos in den Vordergrund stellt, politische Ikonen „demütiger“ und stiller werden und das „Abtauschen“ nicht miteinander verbundener Themen (Stillstandsfaktor) ein Ende hat, schließlich einer Volkspartei zu wirklicher zu Bewegung verhilft!
Claus Fischer-See

… eine vernünftige weltoffene und reformbereite Regierung in Österreich und Europa absolut notwendig ist.
Dominik Kirchdorfer

… es um eine konstruktive Zukunft geht!
Elisabeth Mayrhofer

Ich unterstütze Schwarz Grün Pink, weil…

… ich weder die Innen- noch die Außenwirkung einer Regierungsbeteiligung der FPÖ erleben möchte
Roland Marouschek

… wir endlich an die Zukunft denken müssen, anstatt immer wieder die alte Vergangenheit fortzuschreiben.
Josef Dengler

… weil dies die beste Alternative für die Zukunft Österreichs ist!
Moritz Waldstein

… ich für eine pro-europäische, optimistisch-rationale Grundhaltung bin und das politische Handwerk auch als Solches verstehe!
Tobias Marboe

… Pink und Grün im Einzelnen inhaltlich sinnvolle Positionen beziehen, die für Österreich in den nächsten Jahren wichtig wären und ergo Teil einer Regierungskoalition sein sollten.
Gerald Gruber

… What else?
Alexander Ehrmann

… die Blauen einem europäischen Österreich schaden
Claudia Stockert

… um Strache/Kickl/Gudenus/Hübner zu verhindern!!
Pierre Lopper

… es die beste Variante für mich darstellt.
Anna Eder

… das die einzige proeuropäische Reformkoalition ist.
Gernot Pruschak